Meditation stärkt Immunsystem & Psyche und hält jung

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Während sich noch vor ein paar Jahren nur eine kleine Gruppe Interessierter für Meditation begeisterten, ist Achtsamkeitstraining inzwischen in Wirtschaft und Gesellschaft angekommen und längst Teil eines gesunden Lifestyles. 

Die Vorteile sind wissenschaftlich belegt und viele Studien sprechen dafür, sich regelmäßig hinzusetzen und in die Stille zu gehen. Ohne Handy, ohne Musik, ohne Einflüsse von außen. Dabei muss man keine 60-Stunden Woche haben, um von der Meditation zu profitieren. Stressreduktion, Fokussierung auf das Wesentliche, Entspannung des Geistes und mehr Gelassenheit kann heute fast jeder brauchen. Eine 2019 an der Universität Salzburg durchgeführte Studie belegt eindrucksvoll den kurzfristigen Einfluss von Meditation. Schon nach einer 20-minutigen geführten Meditation konnten wichtige Stressparameter wie Cortisol, Konzentrationsfähigkeit oder das subjektive Stressempfinden signifikant verbessert werden.  

Durch die Meditation vertieft sich zumeist die Atmung, so dass jede Zelle besser mit Sauerstoff versorgt werden kann, ein Effekt, der unter anderem auch Leistungssportlern zu Gute kommt. Gleichzeitig reagiert das Immunsystem positiv auf die bessere Zellversorgung. Viele japanische Zen-Meister erreichen ein außergewöhnlich hohes Lebensalter, oft 100 Jahre oder mehr. Zen-Meditation scheint daher auch einen positiven Einfluss auf Alterungsprozesse zu haben. So schützt regelmäßiges Achtsamkeitstraining offensichtlich die so genannten Telomere, die Schutzkappen der Chromosomen, deren Länge einen maßgeblichen Einfluss auf das Altern der Zelle haben.

Meditieren kann man lernen

„Früher dachte ich Mediation wäre mir zu langweilig.“ So beschreibt vita club Geschäftsführerin Conny Hörl ihren Zugang zum Thema. „Aber als ich gemerkt habe, um wieviel leichter der Alltag zu bewältigen ist, wenn man in seiner Mitte ist, wurde das Thema sehr spannend. Allerdings benötigt man am Anfang etwas Hilfestellung. Man muss die richtige Sitzposition finden und braucht eine Übung um den Geist auf den gegenwärtigen Moment zu fokussieren.“ Diese Hilfestellung bekommt man in Salzburg in der vita Zen Lounge. Dort findet man die idealen Bedingungen, um Meditation zu lernen und regelmäßig auszuüben. Der Trainingsraum, die Zendo, strahlt dabei eine ganz besonders Atmosphäre aus. „Dort wird nicht gesprochen“, erklärt Conny Hörl. „Vielmehr ist es ein Raum der Stille und Ruhe, in dem jeder einfach für sich sein kann.“ Man kann in der Gruppe oder allein meditieren, aber auch Einzeltrainings in Anspruch nehmen. Regelmäßig, finden Kennenlern-Abende statt, um das richtige Meditieren zu lernen. 

 

VITA ZEN LOUNGE

Alpenstraße 95-97, 5020 Salzburg, T: +43 50 609-200

www.zenlounge.at