Sonntag, 18. November 2018

Gummibärchen gegen grünen Star

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das Glaukom ist die weltweit häufigste Ursache einer irreversiblen Erblindung. In Österreich gibt es rund 80.000 an einem Glaukom Erkrankte, davon sind 35.000 bereits sehbehindert. Den sogenannten Grünen Star (Glaukom) behandelt man durch eine Senkung des Augendrucks. Die am häufigsten angewandte Methode ist die Behandlung mit Augentropfen.  Wirkt diese Therapie nicht, muss zu einem chirurgischen Verfahren gewechselt werden, um den Augendruck mittels Operation zu senken. Dabei wird ein künstlicher Abfluss aus dem Auge erzeugt, damit die Flüssigkeit, die das Auge produziert, leicht abrinnen kann. So sinkt der Augendruck ab. 

Salzburger Entwicklung    

In Salzburg wurde gemeinsam mit einem kalifornischen Start-up Unternehmen eine minimal-invasive Form der Chirurgie entwickelt, bei der im Wesentlichen ein sechs Millimeter kleines Röhrchen, das dem Patienten in das Auge – genauer, in die vordere Augenkammer zwischen Hornhaut und Iris –  implantiert wird. Über dieses Drainage-Röhrchen, das aus weicher Gelatine besteht und gut vertragen wird, fließt das überschüssige Kammerwasser im Auge ab, läuft unter die Bindehaut und wird vom Körper aufgesaugt.  Damit normalisiert sich der Augendruck und die Gefahr einer Schädigung der Netzhaut oder des Sehnervs ist gebannt. Man verlegt sozusagen eine Leitung, über die dann die Augenflüssigkeit aus der Vorderkammer des Auges unter die Bindehaut abfließt. 

Die Flüssigkeit bleibt somit im Körper. „Das Röhrchen selbst ist aus einer Gelatine gemacht, die sehr weich und gut verträglich ist. Wir bezeichnen es deshalb auch als Gummibärchen fürs Auge. Es erzeugt beinahe keine Abstoßungsreaktion und der Patient bemerkt es kaum“, erklärt Herbert Reitsamer, Primar an der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie am Uniklinikum Salzburg, diese neue schonende Operationstechnik. Durch das minimal-invasive Verfahren kann der Patient noch am gleichen oder am spätestens am nächsten Tag wieder nach Hause gehen.