Attraktive Perspektiven Karriere in der Pflege

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mit der Novelle des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes 2016 sind die Rollen der Pflege in den Krankenanstalten vielfältiger und komplexer geworden.

Es werden drei unterschiedliche Qualifikationsniveaus in der Versorgung der Patienten eingesetzt. Erstens die Gesundheits- und Krankenpflege mit Diplom bzw. Bachelorabschluss, welche gemeinsam mit allen anderen gesundheitswissenschaftlichen Berufen an der Fachhochschule in Bachelorstudiengängen ausgebildet wird. Zweitens die Assistenzberufe der Pflege, die Pflegefachassistenz und Pflegeassistenz, welche in den bisherigen Schulen für Gesundheits- und Krankenpflege ausgebildet werden. Diese Gesundheits- und Krankenpflegeberufe zeichnen sich dadurch aus, dass mit der Gesetzesnovelle der jeweilige berufsrechtliche Ermessensspielraum tiefer und breiter geworden ist. Um diesen Wandel nachhaltig zu gestalten braucht es veränderte Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungsbereiche. Die Pflegedirektoren der Salzburger Landeskliniken haben daher in Zusammenarbeit mit der Personalabteilung das Karrieremodell der Pflege inhaltlich aktualisiert und in einer zweiten neuen Version verabschiedet. Im Kern geht es darum organisationale Funktionen und deren Anforderungen an die Gesundheits- und Krankenpflegeberufe in neue Rollen zu gießen, welche im Alltag funktionieren und eine qualitätsvolle pflegerische Versorgung sicherstellen. Das Karrieremodell der Pflege 2.0 ermöglicht eine individuelle Laufbahnentwicklung für alle Gesundheits- und Krankenpflegeberufe (Diplom/Bachelor, Pflegefachassistenz, Pflegeassistenz) in der Fachlichkeit, in der Lehre in der Pflege und in der Führung in der Pflege. Die Ausbildungswege in der Pflege sind durch eine gewisse Durchlässigkeit geprägt. Es besteht die Möglichkeit sich ausgehend dem Berufsbild der Pflegeassistenz in einem upgrade Lehrgang zur Pflegefachassistenz zu entwickeln bzw. darüber hinaus das Studium der Gesundheits- und Krankenpflege zu absolvieren.