Partnerschaft ist gelebte Unterschiedlichkeit

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In einer Zweierbeziehung kommen zwei unterschiedliche Menschen zusammen – unterschiedlich in Ihren Herkunftsfamilien und unterschiedlich im Charakter. Die erste Zeit miteinander ist meistens durch Verliebtheit geprägt. Jeder der Partner fühlt sich bedingungslos zum anderen hingezogen, verzeiht dem anderen kleine Fehler oder übersieht diese einfach. Bald aber kommt die Zeit der Wahrheit: Es wird erkannt, dass das eigene Bild vom Partner von Erwartungen geprägt ist, die dieser oftmals nicht erfüllen kann. Dann folgen Bemerkungen wie: „Bei mir zu Hause haben aber alle die Zahnpastatube von hinten ausgedrückt“ – darauf der andere: „Aber wenn man von vorne drückt, geht es viel schneller.“  An diesem Punkt gehen schon viele Beziehungen wieder auseinander. Schafft man es dann doch bis zur Ehe und stellt sich nicht den schlummernden Problemen, wird das Zusammenleben oft ein nicht endender Krieg – wie vielleicht auch schon bei den eigenen Eltern. Eine ideale Lösung zum Wohle der ganzen Familie wäre, sich auf einen gemeinsamen Entwicklungsprozess einzulassen, damit die Liebe wachsen kann. Im Folgenden dazu zwei Anregungen.

Ins Herz atmen

Das Herz ist das Zentrum der Wertschätzung und Liebe. Die Intelligenz des Herzens ist imstande, Menschen zu verbinden und Konflikte zu lösen. Atmen Sie tief ein und stellen Sie sich vor, dass Sie die Luft durch eine gedachte Öffnung in der Mitte des Brustbeins direkt ins Herz einatmen und auf demselben Weg wieder ausströmen lassen. Wenn Ihnen das auch nur eine Minute durchgehend gelingt, werden Sie merken, die momentane Situation fühlt sich schon leichter an und Gedanken können klarer gefasst werden.

Einander verstehen

Vereinbaren Sie mit dem Partner folgende einfache Kommunikationsregel: Einer redet, ohne dass er vom anderen unterbrochen wird bis dieser sagt, dass er jetzt fertig ist. Dann kommt der andere zum Reden dran, immer nach der gleichen Regel und so weiter. Erfahrungsgemäß ist diese einfache Regel nicht leicht einzuhalten. Sie bewirkt jedoch Wunder und jeder fühlt sich schließlich vom anderen wahrgenommen.

Intelligenz des Herzens

Die beiden angeführten Vorgangsweisen können Sie jederzeit anwenden. Die Herzatmung öffnet und stärkt Ihr Herz. Wenn Sie dem Partner aktiv zuhören, öffnet und stärkt dies auch dessen Herz. In unserem Sprachgebrauch gibt es viele Redewendungen, die mit dem Herzen zu tun haben, wie „Zwei Herzen haben sich gefunden“ oder „Sie hat ein großes Herz“. Wissenschaftliche Studien aus jüngerer Zeit beweisen, dass dies keineswegs bloße Sentimentalität ist. Ein offenes, liebendes Herz schlägt messbar in einem anderen Rhythmus als ein verschlossenes Herz. Menschen, denen eine Beziehung wichtig ist, lassen sich helfen, weil man alleine nur schwer vorankommt. Über Familienaufstellungen können  Blockaden bewusst aufgelöst werden. Man kann sich wieder auf Augenhöhe begegnen und emotional näher kommen.

Mag.Hubert Worliczek
Familien- und Berufsaufstellungen