Sonntag, 18. November 2018

Spannender Herbst im Traklhaus

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Für das Herbst-Programm 2018 wurden im Traklhaus spannende neue Ideen in die Realität umgesetzt. Erstmals geht die Landes-Galerie mit der Ausstellung „Stand Ort Wechsel – Häuser im Wandel“, die in den vier Ausstellungsräumen am Waagplatz gezeigt wird, mit zehn größeren Farbfotografien auch ins Freilichtmuseum Großgmain, wo ab 21. September zu sehen ist, was fünf Künstlern und Künstlerinnen in der Auseinandersetzung mit den historischen Gebäuden eingefallen ist: faszinierende Künstlerblicke auf die Objekte, auf deren ursprüngliche Standorte und auf die Nachfahren der einstigen Besitzer. Auf jeden Fall ein Grund mehr, in diesem Herbst einen Besuch im Traklhaus und einen Ausflug ins Freilichtmuseum ganz fix einzuplanen!

Talente aus den Salzburger REGIONEN

Ab 25. September startet die neue Serie „Talente aus den Salzburger Regionen“ mit dem Lungau – alle anderen Bezirke werden folgen. Ziel ist, das kreative Potential, das im Land Salzburg mitunter ein wenig im Verborgenen blüht, gleich an drei Veranstaltungsorten einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen – und den Künstlern damit neue Chancen zu eröffnen. Die Werke von neun Kreativen, die aus dem Lungau stammen, werden vom 5. Okt. bis 8. Nov. im Kulturzentrum Schloss Kuenburg in Tamsweg und von 16. Nov. bis 12. Jän. 2019 im Traklhaus in Salzburg ausgestellt.

 

„Stand Ort Wechsel – Häuser im Wandel“
Kunst im Traklhaus
Waagplatz 1a, Salzburg
21. Sept. bis 10. Nov. 2018
Di. bis Fr. 14 bis 18 Uhr, Sa. 10 bis 13 Uhr und nach Voranmeldung
www.traklhaus.at

Interventionen im Salzburger Freilichtmuseum 
Hasenweg 1, 5084 Großgmain
21. Sept. bis 4. Nov.  2018, täglich 9 bis 17 Uhr