Samstag, 19. Januar 2019

Stress für unser Haar

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Alexander Neunkirchner Friseurmeister: „Im Winter sollten Sie ihr Haus nicht mit nassen oder angefeuchteten Haare verlassen. Die Haare frieren dadurch ein und können brechen.“

Extra-Pflege 

Durch vielerorts trockene Heizungsluft kann Ihr Haar schneller austrocknen und benötigt daher eine Extraportion Pflege. Dazu entweder Haaröl in die Längen und Spitzen einarbeiten oder ein bis zwei Mal pro Woche eine Intensivmaske gegen trockenes Haar verwenden.

Richtiges Föhnen

Grundsätzlich ist es ideal, Haare so häufig wie möglich an der Luft zu trocknen. Um sich im Winter nicht zu erkälten, sollte man lieber zum Föhn greifen. Drücken Sie dazu ihr Haar nach der Wäsche zunächst einige Male sanft aus. Grob vorfrisieren, solange die Haare noch feucht sind – so können sie ihr Haar direkt in der Wunschlage trocknen. Das Haar dann an der Luft noch kurz nachtrocknen lassen und gelegentlich über Kopf aufschütteln, so wird es etwas voluminöser.

Keine fliegenden Härchen

Nach der Wäsche Sprühkuren oder Haaröl in das feuchte Haar einarbeiten – das reduziert fliegende Haare Es gilt: Je geringer die Reibung, desto geringer die Aufladung – anstelle einer Bürste zum Kamm greifen, um das Haar zu entwirren. Bereits abstehende Härchen lassen sich ganz unkompliziert mit ein wenig Haaröl bändigen – hierfür ein paar Tropfen in die Handflächen geben, gut verreiben und über die Haare streichen.  

Besser geschlossen als offen

Offen getragenes Haar kann sich im Winter am harten Mantelkragen aufreiben oder verknotet sich im Schal. Das ist zusätzlicher Stress fürs Haar.  Zusammengebundene Haare und lockere Zopfvariationen helfen dabei, die Gefahr von Haarbruch in der kalten Jahreszeit zu verringern.

Haarknick unter der Mütze

Gerade im Winter verstecken wir unsere Haare häufig unter Mützen. Damit sie trotz Kopfbedeckung und ständigem Auf- und Absetzen schön und gepflegt aussehen, sollte man die Mütze erst aufsetzen, wenn die Haare vollständig getrocknet sind. Das vermeidet unschöne Haarknicke und minimiert die Gefahr von Haarbruch. 

Neunkirchner Haardesign
Karl-Wurmb Straße 6, 5020 Salzburg
Tel: 0662 / 45 78 22 
www.neunkirchner.com