Schmuck schafft klare Aussagen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gilbert Thöress, Geschäftsführer des Uhren- und Schmucktraditionsunternehmens Kruzik in Salzburg, erklärt im PULS-Interview, worauf es bei der Schmuckauswahl ankommt, um die eigene Persönlichkeit zu unterstreichen.

Große Steine, zarte Ohrringe, futuristische Uhren – was sagt Schmuck über die Persönlichkeit aus?

Gilbert Thöress: Seit jeher tragen wir Schmuck, um unsere Persönlichkeit zum Ausdruck zu bringen, um uns abzuheben, um schön zu sein und um unser modisches Verständnis zum Ausdruck zu bringen. Immer verrät die Wahl des Schmucks vieles über Charakter und Lifestyle der Trägerin: Ist sie klassisch elegant und stilsicher, eher zurückhaltend und feinfühlig oder abenteuerlustig, sportlich und offen, oder liebt sie Glamour, Luxus und Statement?

Worauf legen Ihre Kunden beim Schmuckkauf wert?

Gilbert Thöress: Es ist Einfühlungsvermögen in die Persönlichkeit des Kunden gefragt - zu fühlen und zu erfragen, welche Stilrichtung, welche Brands Emotionen erwecken und begeistern können. Kompetenz,  Fachwissen und Erfahrung sind in einer individuellen Beratung   eine wesentliche Voraussetzung für eine vertrauensvolle, langfristige Beziehung zu Kunden.

Worauf kommt es bei der Auswahl von Schmuck an?

Gilbert Thöress: Je nach Wusch der Trägerin oder des Trägers, kann Schmuck individuelle besondere Akzente im Styling setzen, Stimmungen oder Statements zum Ausdruck bringen und bewusst Botschaften vermitteln.

Kann man auf Schmuck allergisch reagieren?

Gilbert Thöress:  Auf Gold allergisch zu sein ist sehr selten, beziehungsweise in der Praxis fast unmöglich, da das gelbe Metall im Allgemeinen als hypoallergen angesehen wird, daher ein neutrales Material ist, das keine Reizung und Verbrennung der Haut verursacht. Es sei denn, man hat es mit älteren oder minderwertigen Goldlegierungen zu tun, die noch mit Metallen wie Nickel legiert sind.

Welche Art von Schmuck liegt derzeit im Trend?

Gilbert Thöress: Wie in der Mode sind natürlich der Phantasie keine Grenzen gesetzt. 

Jedoch zeigt sich deutlich der Trend, dass exklusiver Schmuck wie beispielsweise jener unserer innovativen italienischen Designer „Serafino Consoli“, „Adolfo Courrier“ oder „Tamara Comolli“ Flexibilität hinsichtlich Kombinationsvielfalt oder Variabilität der Größen bieten soll. Schmuck soll durch einen Mix aus Leichtigkeit, Tradition und urbaner Modernität durch den ganzen Tag begleiten.

Welche Uhren und Schmuck sind als Wertanlage geeignet?

Gilbert Thöress: Durch stetige Preisanpassungen, welche die namhaften Uhrenhersteller jährlich machen, sind Uhren, vor allem Klassiker, sehr wertbeständig. Zum Beispiel die Marken und Modelle: TAG Heuer Monaco oder Longines Lindbergh. Zu meinen absoluten Lieblingsuhren zählt die TAG Heuer Carrera. Sie ist eine Ikone wie auch zeitloses Messinstrument.