Naturverbunden Leben

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In Japan wurde „Shinrin Yoku“ – das Baden in der Waldluft – entwickelt, um Menschen zu animieren, mehr Zeit in der freien Natur zu verbringen. Im Zuge dieser Kampagne entdeckte man zahlreiche positive Auswirkungen auf Körper und Geist.  Waldbaden gilt mittlerweile auch hierzulande als ein Trend, dem immer mehr Menschen Beachtung schenken.  

Werner Buchberger

Unsere Zeit ist von atemberaubendem Fortschritt geprägt. Genauso rasant scheint das seelische Gleichgewicht des Menschen ins Wanken zu geraten. Viele können und wollen mit dem Fortschritt nicht mehr Schritt halten.  

In meinem neuen Buch „Naturverbunden Leben – Waldbaden 3.0“ beschreibe ich das therapeutische Konzept des Waldbadens auf drei Ebenen, welches ich durch meine Erfahrung als Förster in der Natur entwickelt habe. Es ist ein Weg, der in einem jahrzehntelangen Lernprozess natürlich gewachsen ist. Er geht über die Ebene der physischen Heilwirkungen hin­aus zur Wiederentdeckung unserer inneren Wahrnehmungen. Die Bäume mit ihrer Energie helfen uns dabei. 

Wir sind Teil eines natürlichen Systems. Darum ist es wichtig, den Wald als Lebensraum zu schützen und zu achten!  Durch eine Verbindung und Kommunikation mit dem Wald soll eine Rückbesinnung zu unseren natürlichen Wurzeln gefunden werden. 

Die vielen natürlichen Botenstoffe und Informationen der Bäume, der Pflanzen sowie des ganzen komplexen Waldsystems wirken über unseren Energiekörper wohltuend auf unseren physischen Körper und unsere Psyche.  Ein längerer Aufenthalt im Wald reguliert den Blutdruck und optimiert den Herzschlag. Stresshormone werden abgebaut und das Immunsystem gestärkt.  Duftstoffe von Nadelbäumen vermehren sogar Killerzellen in unserem Körper und regen unsere natürlichen Abwehrsysteme an. Kurz gesagt: Der Wald macht uns gesünder, friedvoller und stabiler. 

NATURVERBUNDEN LEBEN – Waldbaden 3.0,  Freya Verlag, 2018, ISBN: 978-3990253571, 
www.waldbaden-heilenergie.at