Xanthelasma – gelbe Flecken am Augenlid

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Ein sogenanntes Xanthelasma ist eine gelbliche, fettige Cholesterinablagerung, die sich unter der Haut bildet. Diese sind zwar grundsätzlich nicht schädlich, in seltenen Fällen kann ein Xanthelasma aber auch ein Indikator für eine mögliche Herzerkrankung sein. Deshalb ist es ratsam diese holprigen Flecken von einem Arzt überprüfen zu lassen, empfiehlt Dr. Jörg Dabernig vom Haus der Schönheit in Salzburg.  

Bekannte Risikofaktoren zur Xanthelasmenbildung sind Rauchen, Fettleibigkeit, zu hoher Blutdruck, Diabetes oder ein erhöhter Lipidspiegel (Blutfettwerte).

Um diesen meist harmlosen aber unästhetischen Makel im Gesicht zu beheben, gibt eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten. 

Nach der Desinfektion des Hautareals gilt es als eine langfristig sehr effektive Methode, das Xanthelasma mit der Plasma-Methode zu entfernen. Die Behandlung ist so gut wie schmerzfrei. Im Rahmen der traditionellen Chirurgie, wird das Xanthelasma mit einem Messer entfernt.

Weitere Informationen: 
Dr. Jörg Dabernig 
5020 Salzburg, Alpenstraße 39
T: 0662 870780
www.dashausderschoenheit.at