PFLEGEBERUFE IM ROTEN KREUZ

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wertschätzend. Sinnstiftend. Menschlich. 

Claudia Schnötzlingers Herz schlägt für das Rote Kreuz: Seit zwei Jahrzehnten ist die 35-Jährige schon Teil der Rettungsorganisation. Nach dem Jugendrotkreuz ging sie zum Rettungsdienst und begann schließlich als Pflegeassistentin im Seniorenwohnhaus Hallwang. 

Ihr Werdegang in der Pflege und Betreuung führte sie über alle Qualifikationsstufen von der Pflegeassistenz bis zur diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegerin und Teamleiterin. Zusätzlich absolvierte sie eine Fortbildung in der psychosozialen Notfallbetreuung und unterstützt ihre Kolleginnen und Kollegen nach belastenden Einsätzen mit fachkundigem Rat bei der Stressverarbeitung.

An ihrem Job liebt sie den direkten Kontakt mit Menschen - sowohl mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Seniorenwohnhauses Obertrum, in dem sie jetzt tätig ist, als auch mit den Kolleginnen und Kollegen. 

Vielfältige Aufgaben und Möglichkeiten. 

Die Pflege- und Betreuungsdienste des Roten Kreuzes umfassen die Mobile Krankenpflege, 24-Stunden-Betreuung, neun Seniorenwohnhäuser und das Seniorentageszentrum sowie die Rufhilfe und Zuhause Essen. Ein professionelles Team aus Pflegeassistenten, Pflegefachassistenten und diplomierten Gesundheits- und Krankenpflegekräften kümmert sich mit viel Leidenschaft um alle Belange und Bedürfnisse der Patienten und Klienten. 

Diplomierte Pflegekräfte können außerdem in der Gesundheitsberatung 1450 tätig werden. Für junge Menschen zwischen 18 und 24 Jahren bietet das Rote Kreuz die Möglichkeit, das Freiwillige Sozialjahr in der Pflege und Betreuung zu absolvieren. 

Interne Fort- und Weiterbildungsangebote ermöglichen die persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Das Rote Kreuz bietet zahlreiche Benefits wie Dienstkleidung, familienfreundliche Arbeitszeiten und das vielfältige Angebot der Ausbildungsakademie.