Naturpark Buchberg

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Während früher der Wald – das widerspiegelt sich auch in vielen Märchen – als bedrohlich gegolten hat, ist er heutzutage für viele ein Ort der Erholung und psychischen Entspannung („Waldbaden“) geworden. Besondere Bedeutung hat der Wald dabei für die Naherholung gewonnen. Zuletzt wurde dieser Aspekt während der Corona-Pandemie manifest, als die Bevölkerung angewiesen war, statt einen Urlaub im Ausland zu verbringen, Erholung in der nächsten Umgebung zu suchen. 

Erholung im Flachgau

Ein solches Naherholungsgebiet ist der Naturpark Buchberg bei Mattsee, quasi vor den Toren der Landeshauptstadt Salzburg. Als kleiner Berg (mit seinen bescheidenen 801 m) bietet er eine überraschende und großartige Aussicht. Der bewaldete Gipfel des Buchbergs ist im Besitz des Naturschutzbundes Salzburg. Diese gemeinnützige Umweltorganisation war bestrebt – in Kooperation mit den angrenzenden Grundeigentümern und der Gemeinde Mattsee – einen Naturpark einzurichten. Der Naturpark Buchberg besteht mittlerweile seit den 1970er Jahren und gewährt der erholungssuchenden Bevölkerung mit seinem gut beschilderten Wegenetz von allen Seiten (es sind an den Zufahrtswegen jeweils kleine Parkplätze eingerichtet) und zu allen Jahreszeiten einen gefahrlosen Spaziergang mit Einsichten in den Lebensraum Wald und wunderbaren Ausblicken über das Alpenvorland auf die oberösterreichischen, die Salzburger und bayerischen Alpen. 

www.naturschutzbund.at