Sonntag, 18. November 2018

AGB

ONLINE - AUSGABE

Schutzrechte und Übertragung von Rechten
Der Kunde/User erklärt ausdrücklich, die "Salzburger Werbefenster Archet-Kreindl GesbR." (SWF) bei Verletzungen von Immaterialgüterrechten im Falle von gesetz- oder sittenwidrigen Eingriffen, auch ohne Verschulden des Users, schad- und klaglos zu halten und das SWF von Ansprüchen berechtigter Personen auf eigene Kosten und Gefahr nach Aufforderung vom SWF abzuwehren, sofern die Verletzung auf die veröffentlichten Inhalte zurückzuführen ist. Mit der Übermittlung von Daten aller Art an das SWF erklärt der Kunde/User, dass die zur Verfügung gestellten Texte, (bewegte) Bilder etc. nicht mit Schutzrechten Dritter behaftet sind sowie diese Daten vor Übermittlung genauestens überprüft zu haben. Für die Übermittlung von Daten, die mit Schutzrechten Dritter behaftet sind, erklärt der Kunde/User, die Übermittlung derselben mit dem Rechteinhaber abgestimmt und dessen unwiderrufliche Zustimmung zur kostenlosen Übermittlung, Veröffentlichung, Verwertung, Abänderung etc. eingeholt zu haben. 

Linking & Framing
Links von und zur Website von pulsmgazin.at dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Links auf die Website müssen als externe Links geführt werden und  jeweils ganze Seiten wiedergeben. Eine Übernahme in eigenen Spalten ist unzulässig. 

Anzuwendendes Recht und Gerichtsstand
Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem SWF und dem Kunden gilt das sachlich zuständige Gericht der Stadt Salzburg als vereinbart, sofern keine anderslautenden Bestimmungen nach dem Konsumentenschutzgesetz zur Anwendung gelangen. Im übrigen ist österreichisches Recht anzuwenden. Bei Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt. 

Kennzeichen und Markenrechte
Die Inhalte der Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte an den Inhalten gehören dem SWF oder dem Dritten, der den Inhalt zur Verfügung gestellt hat. Eine Vervielfältigung von Inhalten ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Erlaubnis seitens des SWF gestattet. Die Speicherung in Datenbanken, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie Weitergabe an Dritte – auch in Teilen oder in überarbeiteter Form – ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis durch das SWF ist untersagt. Jede Veränderung oder Verfälschung von Informationsinhalten der Homepage bzw. Portale durch Dritte ist verboten. Wenn Benutzer Inhalte veröffentlichen, werden hierbei keinerlei Markenrechte übertragen. 

Kostenpflichtige Dienste – Werbung
Im Rahmen der Vermarktung von Werbeflächen in Online-Medien übernimmt das SWF die Vermittlung bzw. die Platzierung von Werbeflächen in ihren Online-Angeboten und den Angeboten ihrer Partner. Das SWF ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das Material zu bearbeiten und, soweit zur optimalen Umsetzung erforderlich oder ratsam, Änderungen und Korrekturen an diesem, insbesondere an Abmessungen, vorzunehmen. Der Werbetreibende ist verpflichtet, die eingeschaltete Werbung unverzüglich nach der ersten Einschaltung zu prüfen und etwaige Fehler innerhalb der ersten Einschaltungswoche zu reklamieren.

 

PRINT-AUSGABE

Das SWF behält sich vor, Anzeigenaufträge, auch einzene Anzeigen innerhalb eines Rahmenauftrags, nach freiem Ermessen abzulehnen. Die Ablehnung wird dem Auftraggeber mitgeteilt.  Die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten Plätzen kann nicht garantiert werden. Überhaupt bleibt es der Agentur vorbehalten, von der Durchführung bereits angenommener Aufträge aus technischen oder anderen Gründen, ohne jeden Ersatzanspruch des Auftraggebers zurückzutreten. Dem Ausschluss von Mitbewerbern kann seitens der Agentur grundsätzlich nicht entsprochen werden.

Textanzeigen und solche, die aufgrund ihrer Gestaltung nicht sofort als Werbung erkennbar sind, werden durch das Wort „Anzeige“ bzw. „Werbung” kenntlich gemacht. Der Verlag gewährleistet die drucktechnisch einwandfreie Wiedergabe der Anzeige. Geringe Tonabweichungen sind im Toleranzbereich des Druckverfahrens begründet. Der Auftraggeber hat bei unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine Ersatzanzeige, aber nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Weitergehende Haftungen sind für die Agentur ausgeschlossen. Sind etwaige Mängel bei den Druckunterlagen nicht sofort erkennbar, sondern werden sie erst beim Druckvorgang deutlich, so hat der Werbetreibende bei ungenügendem Abdruck keine Ansprüche. Beanstandungen sind innerhalb von 10 Tagen nach Erscheinen zu melden.

BERECHNUNG UND ZAHLUNG

Falls der Auftraggeber keine Vorauszahlung leistet, ist die Rechnung innerhalb der auf der jeweiligen Rechnung ersichtlichen Frist zu bezahlen. Die Agentur ist jederzeit berechtigt, das Erscheinen der Anzeigen von der Vorauszahlung des Rechnungsbetrags und von dem Ausgleich offenstehender Rechnungen abhängig zu machen. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen in Höhe von 8 Prozent sowie die Einziehungskosten berechnet. Bei Änderung der Anzeigenpreisliste treten die neuen Bedingungen auch bei laufenden Aufträgen sofort in Kraft, sofern nicht ein Paketabschluss vorliegt. Der Inserent erhält nach Erscheinen der Anzeige kostenlos ein Belegexemplar.

Anzeigenaufträge müssen schriftlich erteilt und durch das SWF schriftlich angenommen werden. Erfüllungsort ist Salzburg. Eine kostenlose Stornierung der gebuchten Anzeige durch den Auftraggeber ist bis zum Anzeigenschluss möglich. Darüber hinaus besteht die volle Zahlungsverpflichtung im Ausmaß des erteilten Auftrags.