Feierliche Inauguration von Wolfgang Sperl zum Rektor der PMU

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die feierliche Inauguration von Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sperl in das akademische Amt des Rektors der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg fand im September in der Großen Aula der Paris-Lodron-Universität-Salzburg statt. Geladen waren Würdenträger aller MedUnis in Österreich sowie anderer privater Universitäten und Hochschulen, der Salzburger Erzbischof Franz Lackner, Politik, Förderer und Sponsoren der PMU, Vertreter aus Ärzteschaft und Gesundheitseinrichtungen sowie der Paracelsus Universität.

Universitätsstandort Salzburg                                                                                                 

Wolfgang Sperl nahm von seinem Vorgänger und Gründungsrektor Herbert Resch nach dem von Fanfarenklängen begleiteten Einzug und Grußworten namhafter Persönlichkeiten, darunter auch Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, das Universitätszepter entgegen. Haslauer würdigte Sperl als großen Verbinder, eine Eigenschaft, die auch in der Wissenschaft von zentraler Bedeutung sei. Das Land sei beseelt von der Weiterentwicklung Salzburgs als Universitätsstandort. Sperl war zuvor langjähriger Vorstand am Salzburger Uniklinikum für Kinder- und Jugendheilkunde. Bereits im Juni 2020 übernahm er an der PMU das Amt des Rektors von Gründungsrektor Herbert Resch. Nach zwei pandemiebedingten Absagen konnte die Feierlichkeit unter Einhaltung eines Covid-19-Maßnahmenpaketes mit 3-G-Regel jetzt stattfinden.

Die Wurzeln der Medizin                                                                                                                     

Der neue Rektor betonte die historische Bedeutsamkeit der Großen Universitätsaula auch für das Studium der Medizin. Universitäre Wurzeln gehen in Salzburg bis auf die Benediktineruniversität und ihre Gründungszeit um 1622 zurück. Das Sonnenuhr-Fresko des Salzburger Malers Georg Jung mit dem Schriftzug „Universitas Salisburgensis 1623“ am Eingang erinnert bis heute daran. „Es gibt keinen trefflicheren Ort für mich als Rektor der PMU hier inauguriert zu werden, dort wo die Wurzeln der Medizin in Salzburg gelegt wurden“, so Sperl. Es ist für ihn auch Gelegenheit zu betonen, wie wichtig der PMU die Zusammenarbeit mit anderen Universitäten ist.